Generalversammlung 2016

1
Tagesordnung
1. Eröffnung und Begrüßung
2. Bericht des Vorsitzenden Hans-Günther Niklas
3. Entlastung des Kassiers und der Vorstandschaft
4. Neuwahlen des Vorstandes
5. Anträge und Verschiedenes
Eröffnung und Begrüßung
Mitliederversammlung um den Jahresabschluss 2015 zu würdigen und zum ersten Mal nach dreijährigen bestehen Neuwahlen durchzuführen. Vom muss ich leider Manfred Pellkofer entschuldigen, der sich gerade im Krankenhaus befindet. Wir wünschen ihm von hieraus alles Gute! Entschuldigen muss ich auch Erwin Drexler, der einen anderweitigen Termin hat.
Bevor wir nun in den weiteren Ablauf der Versammlung einsteigen, bitte ich sie, sich zum Gedenken der verstorbenen Mitglieder, von den Plätzen zu erheben
Seit der Gründung des Vereins vor etwas mehr als drei Jahren ist
Frau Anna Beindl
Frau Anna Dimmelmeier sowie das
Ehepaar Eleonore und Ludwig Holzer verstorben.
Danke, dass Sie sich zum Gedenken an die verstorbenen Mitglieder von den Plätzen erhoben haben.
Jahresbericht 2015
- Im Vergleich zum Jahresbericht 2013,-14 ist der 2015 Bericht wirklich erfolgversprechend und dementsprechend kurz, was das Thema Altenheim betrifft.
2
- In der Anfang 2015 Versammlung wurde bereits die vom Verein gesponserte Gartenpflege sowie die „Patenschaft für das MZ ABO“ für ein halbes Jahr angesprochen.
- Die Aktivitäten innerhalb des Gemeinderates, wie die Gründung deines Ausschusses für das Altenheim, indem auch unser stellvertretender Vorsitzender Dr. Thoma Mauch vertreten ist und weiter Freunde des Altenheimes lassen uns weiter zuversichtlich bleiben.
- Die Beschlüsse, über einen Erweiterungsbau und einer Grundsanierung des Altenheims sind ebenfalls gefasst und nachlesbar in den entsprechenden Medien. Natürlich muss man nach wie vor die ewigen Zauderer und denjenigen die schlicht und ergreifend mit manchen Aufgaben überfordert sind entgegentreten,
o aber die Bürgermeisterin Angelika Ritt Frank und die meisten Gemeinderäte stehen zu dem gemeindeeigenen Altenheim! Meinen ausdrücklichen Dank dafür
- Der überwiegende Anteil der Bürger, wie es auch der Bürgerentscheid gezeigt hat, steht hinter dieser Maßnahme. Gerade letzte Woche ist erneut bei Quer aufgezeigt worden, dass es für Investoren nach wie vor, eine sehr attraktive Anlageform ist, mit alten Menschen geschäfte zu machen. Renditen zwischen 4,5 % und fast 7% durch den Bau von Altenheimen, zu erwirtschaften, ist weiterhin ein sehr lukratives Geschäft.
- Unsere Aussage seit 2012 diese Renditen durch gute Pflege und günstigere Beitragssätze den Bewohner zukommen zu lassen, indem wir gemeindeeigene Verantwortung als Besitzer und Betreiber beibehalten, stimmt also nach wie vor und wird auch heute noch bestätigt!
- Unsere Aussagen zum Wohnqualitätsgesetz, wir erinnern uns an die Veranstaltung im Nov. 2012 in den gleichen Räumen, dass die Behauptung seitens des damaligen Bürgermeisters,
3
unser Altenheim würde spätestens Ende 2015 geschlossen werden, weil wir den Ausführungen dieses Gesetzes nicht gerecht werden, wiederlegt hatten, stimmt voll umfänglich!
- Unsere Bürgermeisterin hat im Herbst 2015, das durch den Gemeinderat bestätigte Konzept eines Erweiterungs- und Sanierungsbaus abgegeben und dadurch den Grundstein für die weitere Zukunft unsers Altenheims gelegt.
- Durch all diese positiven Beschlüsse haben sind wie ebenfalls immer wieder deutlich durch uns hervorgehoben, die Beschäftigten im Altenheim nicht weiter abgewandert sondern im Gegenteil, wir haben heute wieder ein motiviertes und kompetentes Pflege- und Dienstleistungspersonal. Die Senioren im Altenheim füllen sich wieder Wertgeschätzt. Einen großen Beitrag hierzu hat sicherlich auch Frau Keil geleistet. Sie hat wesentlichen Anteil an der guten Betreuungseinrichtung.
- Vielen Dank an der Stelle an Frau Keil und an die Beschäftigten, die sich trotz widriger Umstände in der Vergangenheit, nicht demotivieren ließen.
- Und siehe da, die aus unserer Sicht katastrophale Bewertung aus dem Jahr 2013/-14 durch die Aufsicht im Landratsamt, ist wieder auf guten Niveau angelangt. So wie es immer wahr!
-
-
Nach dem Stichpunktartigen Aufarbeiten der letzten drei Jahre, wieder zur Gegenwart.
Wie steht der Verein heut da?
103 Mitglieder
Einen Kassenstand von 1075,41 zum 31.12.2015.
Das sind die Zahlen.
Großer Dank an der Stelle an Manfred Pelkofer, der eine blitzsaubere Kasse uns Mitgliederliste sicherstellt.
4
Welche Aktivitäten laufen derzeit?
Wir haben beschlossen, uns an der 1250 Jahr Feier in Mintraching 2018 zu beteiligen. Hierzu werden alle Mitglieder aufgerufen machbare Ideen einzubringen.
Wir wollen uns weiterhin direkt im Altenheim sehen lassen. Dr. Thomas Mauch mit Familie hat über Jahre hinweg musikalische Unterhaltung dargeboten. Einige Male wurde er auch durch Manfred Pelkofer sangesmäßig unterstützt. Vielen Dank, dir Thomas für das Engagement.
Meine Frau Christine hat nach Absprache mit Frau Keil, sich angeboten und bereits praktiziert, Nachmittagsunterstützung in der Betreuung oder im Service zu geben.
Toll ist an der Stelle, dass sich aktuell Frau Grosskopf von der Bürgerhilfe ebenfalls im Altenheim mit verschiedenen Themen engagieren will. Tolle Geschichte- vielen Dank jetzt schon an der Stelle! Da kommt leben in das Altenheim!
Ich denke, meine Damen und Herren, das „Einmischen“ hat sich gelohnt!
Liebe Freunde des Altenheims,
maßgeblich haben Sie mit Ihrer aktiven Mitgliedschaft, ich denke z.B an die Unterschriftenaktion für das Bürgerbegehren, dazu beigetragen, dass heute die Gemeinde eine „Bürgerpolitik“ betreibt, die positiv im Umland auffällt. Die Attraktivität unsere Gemeinde wird wieder für Zuzug sorgen und alle Bevölkerungsgruppen incl. der älteren Menschen aufnehmen.
Danke an alle Vorstandmitglieder für die doch nicht immer ruhig verlaufenden Sitzungen, für ihr Engagement und vor allem auch für den Zeitaufwand dafür.
Danke für die Aufmerksamkeit
Es gilt das gesprochene Wort Hans-Günther Niklas

Download
Skript Mitgliederversammlung 20016 zum Downloaden
2016_Skript Mitgliederversammlung_0127-1
Adobe Acrobat Dokument 138.4 KB

Neuwahlen am 27.01.2016

Neuwahlen des Vorstandes am 27. Januar 2016:

 

Das Gründerteam soll auch die Zukunft mitgestalten.

Einstimmig, so stellte

Wahlleiter Hugo Geser fest,

wurden alle Vorstandsmitglieder für weitere drei Jahre  wiedergewählt. Bei einer tollen Stimmung im Saal, nahmen der

- Vorsitzende Hans-Günther Niklas

- der stellvertretende Vorsitzende Dr. Thomas Mauch

- die Schriftführerin Christine Niklas

- der Kassier Manfred Pelkofer sowie

die weiteren Vorstandmitglieder

- Gertraud Pelkofer und

- Erwin Drexler

die Wahl an.